Attraktiver Arbeitgeber und Fachkräftesicherung

Der demografischer Wandel, aber auch schnelles Wachstum in manchen Branchen lassen den Fachkräftebedarf für viele Unternehmen rasch steigen.
VertreterInnen jüngerer Generationen (die sogenannte "Generation Y") wollen aber zunehmend mehr als Karriere. Sie wünschen sich verstärkt die Vereinbarkeit von Beruf und Familie, verzichten schneller auf einen Karrieresprung, wenn die Stressbelastung zu hoch wird.

Es gibt dabei viele Gestaltungsmöglichkeiten, um Beschäftigten mehr zu bieten als ein gutes Gehalt und sich so als Arbeitgeber attraktiv zu machen (siehe "Angebote attraktiver Arbeitgeber und Fachkräftesicherung").

Typische Gründe, um die Arbeitsgeberattraktivität zu erhöhen, sind:

  • die Fluktuation im Unternehmen zu senken,
  • die Identifikation und Leistungsbereitschaft Ihrer Beschäftigten zu steigern oder
  • bessere Bewerbungen zu erhalten

Im Rahmen des Förderprojekt "Fit for Women - Attraktiver Arbeitgeber, weibliche Fachkräfte" konnte ich 15 Unternehmen zwei Jahre lang begleiten.

Das Projekt fand in der Region Hannover statt, wird von der Bundesagentur für Arbeit und der Wirtschaftsförderung der Region Hannover gefördert (Laufzeit Herbst 2012 - Herbst 2014).
Mehr Informationen Sie hier oder direkt bei mir: 0151 - 6121 0316

Ich leitete das Projekt führte es gemeinsam mit der Region Hannover, Team Beschäftigungsförderung sowie dem EAF durch.

Im Nachgang zu diesem Projekt findet seit 2015 die Veranstaltungsreihe "Werkstatt Attraktive Arbeitgeber" statt. Auch 2016 finden Sie hier die Termine und jeweiligen Themen: http://www.wirtschaftsfoerderung-hannover.de/Aktuelles/Veranstaltungsreihe-%22Werkstatt-attraktive-Arbeitgeber%22 Die Teilnahme ist kostenfrei. Nach kurzen Inputs oder Methodenerprobungen können Sie sich an Thementischen mit anderen Unternehmen austauschen.

Daneben biete ich aber natürlich auch Beratungsleistungen oder Einführungsseminare an. mehr dazu unter "Angebote attraktiver Arbeitgeber und Fachkräftesicherung".